Kontakt

UPCOMING FILM MAKERS

Postfach 4245
6002 Luzern

team@upcoming-filmmakers.ch

Löwenplatz
Luzern, LU, 6004
Switzerland

Das Schweizer Jungfilmfestival Luzern - UPCOMING FILM MAKERS richtet sich an junge Filmschaffende und Filminteressierte. Es verfolgt das Ziel, die Schweizer Filmkultur, insbesondere den Schweizer Nachwuchsfilm zu fördern.
 

Seit 1986 fördert das Schweizer Jungfilmfestival Luzern – UPCOMING FILM MAKERS junge Filmemacher in der Schweiz. Das Festival wurde unter dem Namen Innerschweizer Filmtage (IFT) gegründet, erlebte aber 2002 einen Namenswechsel, welcher sich spürbar positiv auf dessen Renommee auswirkte. So erhalten wir jährlich rund 100 Filmeinsendungen und dürfen jeweils rund 1'000 Zuschauer am zweitägigen Event in Luzern begrüssen.

2003

Hall of Fame : 2003

 

20162015 - 2014 - 2013 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002

 

Luzerner Filmpreis

1. Rang: (CHF 2'500.-) : SOS SMS (Graziella Ferrara, 1975, Luzern)

2. Rang: (CHF 1'500.-) : Oscar (Roberto Marnez, 1973, Zürich)

3. Rang: (CHF 1'000.-) : Fishbone (Giacun Caduff, 1979, USA/Chur)


Luzerner Nachwuchsfilmpreis

Gewinner (CHF 1'000) : Ein letztes Mal (Stefan Muggli, 1984, Stäfa)


Luzerner Publikumspreis

Die 3 Siebe (Beda Meyer, 1975 / Simone Löhrer, 1979 / Dominik Löhrer, 1974 Zürich)


Spezialpreise

Je CHF 500.-

Bester Schauspieler: SOS SMS (Graziella Ferrara, 1975, Luzern) 

Bester Humor: s'nöchscht Mol (Lawrence Grimm, 1978, Zürich)

Beste Animation: The last final attack from other space (Simon Oberli, 1980, St. Gallen)

Beste Kamera: Oscar (Roberto Marnez, 1973, Zürich) 

Beste Idee: Li TV (Simon Schmid, 1980, Winkel)

Beste Tonspur & Schnitt: Chäschüechli (Andreas Brändle, 1979, Zürich)


Martin Rapold (Schauspieler und Drehbuchautor)

Benjamin Bögli (Filmredaktor 20minuten)

Zvonimir Pisonic (Jungfilmer, Gewinner 2002)

Jury 2003